Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

project:naps-elektrolyse

NaPS-Elektrolyse

Erkenntnisse aus Experimenten

  • TL;DR: Settings die funktionieren für Lesefaule
    • pH auf 3 einstellen (mit NaOH bzw HCl korrigieren)
    • Kupferelektrode an -
    • Kohleelektrode an +
    • 2 V bis 2.6 V, erhöhen bis man an der Kupferelektrode Gas aufsteigen sieht, dann zurückdrehen bis kein Gas mehr aufsteigt.
    • Magnetrührer für kontinuierliche Bewegung im Reaktionsgefäß ist sehr hilfreich
  • Nach Paulingskala sollten folgende Werte passen
    • Ionen
      • Cu2+ (+0,34V)
      • O2- (-1,32V)
      • Fe2+ (+0,45V)
    • Elektrolysespannung
      • 1.66 V (Cu lagert sich an, O gast aus)
      • Teil der Spannung ist auch Grundpotential der jeweiligen Elektrode!
    • Normalpotentiale habe ich gefunden: Die sind voll gut: http://www.seilnacht.com/Lexikon/normalp.htm
  • Kohleelektroden
    • Bisher getestet wurden Faber-Castell Fallminen 2H (zu hart, zuviel Ton Beimischung)
    • Faber-Castell Fallmine 6B (das Weichste was Amazon zu bieten hat, je weicher umso mehr Graphit ist enthalten) stellten sich bei erstem Kurztest als stabiler und besser heraus als 2H Minen
    • „Echte“ Graphitelektroden
    • Elektrodenbau
      • Minen nebeneinanderlegen und mit einzelnen Strängen einer Litze an einem Ende verflechten.
      • Das Kupfergeflecht dick mit Lötzinn überziehen.
      • Stück Litze zur Spannungsversorgung anlöten.
      • Ggf. oberes Ende mit Heißkleber isolieren.
    • Ab etwa 1.7 bis 1.8 V beginnt an der Kohleelektrode(2H) das Ausgasen von sauerstoff(?)
    • Spannungen über 2 V zerstören die Kohleelektrode(2H)
    • Verpolen ist doof, da löst sich die Kupferelektrode auf und macht das Problem größer ;)
  • Edelstahlelektroden
    • Resultieren in Grünfärbung der Lösung. Vermutlich bildet sich Eisen(II)-Sulfat
  • Platinelektroden
  • pH-Wert
    • mit NaOH und/oder HCl den pH-Wert auf 3 einstellen, dann funktioniert die Elektrolyse deutlich besser
    • pH 3 ist auch der korrekte Wert um die Ätzschlonze im Reduktor zu reduzieren (stark exotherm, macht ersmal mehr Sauerei)
project/naps-elektrolyse.txt · Zuletzt geändert: 2014-09-14 17:41 von chris